Presse-Information

SmartShopping.de bietet clevere und risikolose Geschäftsidee

Einkaufen im Internet kann jeder – verkaufen jetzt auch. Mit myStores von SmartShopping.de können Internet-Nutzer auch ohne Warenwirtschaft und Logistik bequem einen Online-Store eröffnen: „Pakete verschicken war gestern“

Karlsruhe, 25. März 2008. SmartShopping.de, das Online-Shopping Portal der 1&1 Internet AG, bietet auf seiner Vergleichs- und Shopping-Plattform ab sofort eine innovative Produktidee, die es jedem Internet-Nutzer ermöglicht, risikolos einen eigenen Online-Shop zu eröffnen. Mit myStores, einem leicht zu bedienenden Shop-Baukastensystem, können registrierte SmartShopping.de-User sämtliche Produkte aus dem umfangreichen SmartShopping.de Angebot in einem eigenen Online-Shop zum Weiterverkauf anbieten. Insbesondere Internet-Nutzer, die sich in einem bestimmten Themengebietgut auskennen oder Personen, die ausgiebig einem individuellen Hobby frönen, können ihr so erworbenes Wissen schnell zu Geld machen. Experten für Digitalkameras oder Unterhaltungselektronik, Spezialisten für Kaffeeautomaten, Menschen mit einem ausgesprochenen Modebewusstsein oder Kenner in Sachen „effektive Büro-Ausstattung“ haben beispielsweise beste Chancen ihren guten Ruf auszubauen und so eine zusätzliche Einnahmequelle zu generieren. Wer mit einem eigenen Shop erfolgreich ist und die dort gelisteten Produkte verkauft, erhält eine je nach Menge und Artikel gestaffelte Provision von bis zu 15 Prozent. Um Versand, Vertragsabwicklung und die weitere Kundenkommunikation kümmert sich letztlich der originäre Internet-Händler, der das Produkt auf SmartShopping.de zum Verkauf angeboten hatte. Dieser profitiert nun zusätzlich von dem neuen Vertriebsweg über den Wiederverkäufer.

Jedem Nutzer steht zur Erstellung des Shops eine Vielzahl von Vorlagen für unterschiedlichste Geschäftsfelder zur Verfügung. Mit wenigen Klicks lässt sich daraus eine professionelle Online-Verkaufsplattform erstellen. Programmier-kenntnisse sind dazu nicht erforderlich. Aus dem vielfältigen Produktangebot, der bei SmartShopping.de gelisteten Artikel, kann sich der Nutzer eine individuelle Produktpalette zusammenstellen, sei es eine breit aufgestellte Themenwelt oder einen Spezial-Store. Die entsprechende Produktbeschreibung kann dabei übernommen, angepasst oder völlig neu erarbeitet werden. So kann jeder myStores-Betreiber seinem Online-Shop eine persönliche Note verpassen, zu der auch der Upload eines Logos gehört. Die Nutzung dieses Dienstes birgt für den Anwender keinerlei Risiko, da die User von SmartShopping.de weder in Vorleistung treten noch die Ware bei sich lagern müssen.

Der persönliche myStore kann mit einer eigenen Internet-Adresse versehen werden, die sich mit bereits vorhandenen Social-Community-Seiten oder der persönlichen Website verlinken lässt. Damit der selbstgebaute Shop über Internet-Suchmaschinen gefunden wird, bietet SmartShopping.de den Nutzern Marketing-Support in Form einer umfangreichen FAQ/Hilfe zu Themen wie Suchmaschinen-Optimierung oder Website-Tracking.

Damit entwickelt sich das Shopping-Portal der 1&1 Internet AG konsequent weiter und bindet seine Nutzer in die Entwicklung des Portals mit ein. Ganz im Sinne des Web 2.0 sind die Nutzer aktive Mitglieder einer stetig wachsenden Community. Schon lange können mit SmartShopping.de nicht nur Preise, Produkte und Shops verglichen werden. Vielmehr bietet das Portal die Möglichkeit Produkte zu bewerten, über ein ausgeklügeltes visuelles Bookmark-System zu listen oder via „Wunschliste“ an Freunde zu kommunizieren.


Schmidts Kamera-Store - Ein Beispiel:

Frau Schmidt ist bekannt für ihre profunden Kenntnisse in Sachen Digitalkameras, die sie als Hobbyfotografin regelmäßig in ihren Blogs zum Besten gibt. Jetzt hat sich Frau Schmidt auf SmartShopping.de registriert und dort mit wenigen Klicks ihren eigenen „Schmidts Kamera-Store“ erstellt. Hier bietet sie mir ihren eigenen Bewertungen und Empfehlungen eine Auswahl an Kameras, die sie aus dem Angebot von SmartShopping.de ganz einfach „zusammengeklickt“ hat zum Verkauf. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen sind geschätzt und auch auf ihrer Homepage oder Social-Networking-Seite hat sie den Store verlinkt. Die Schmidt-Fans sind begeistert und bestellen über „Schmidts Kamera-Store“ die empfohlenen Geräte. Frau Schmidt erhält dabei eine Provision von bis zu 15 Prozent, je nach verkauftem Artikel. Sie selbst muss sich weder um die Kaufabwicklung noch um den Versand kümmern.
Abdruck honorarfrei. Wir würden uns bei einer Veröffentlichung über ein Belegexemplar freuen.

Zurück zur Übersicht
Druckversion dieser Seite  topZum Seitenanfang